Tarifrunde Hessen 21

Nächste Station: Bezirke

Nächste Station: Bezirke

 

Wieviel mehr und wieviel besser soll es sein für die Landesbeschäftigten und die Beamt*innen im Landesbereich? Diese Frage ist jetzt seit Wochen breit geführt worden, alle konnten sich online beteiligen und per digitalem Fragebogen ihre Einschätzung dazu abgeben.

Ab heute marschiert die Forderungsdiskussion durch die Organisation. Eure Vorschläge werden den Bezirken zugeleitet und dort weiter debattiert. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Südhess*innen beispielsweise halten Vertrauensleute-Vollversammlungen ab. Andere haben bezirkliche Arbeitskampfleitungen. Wichtig zu wissen ist, dass ihr euch immer noch beteiligen könnt. Wendet euch mit euren Ideen einfach an eure betrieblichen Vertrauensleute. Sie bringen das dann in die bezirklichen Gremien ein. Dort wird am Ende aus dem ganzen Material eine bezirkliche Forderung formuliert. Diese geht der Tarifkommission zu. In ver.di hat die Tarifkommission alleinige Entscheidungshoheit über die Forderungshöhe und die Entscheidungen in den Verhandlungen. Sie bezieht jedoch die bezirklichen Forderungen in ihre Überlegungen mit ein. Schließlich formuliert sie die offizielle Forderung, mit der ver.di nach Abstimmung mit den übrigen Gewerkschaften dann in die Verhandlungen startet.

Die offizielle Forderung soll am 27.8. verkündet werden.