Pressemitteilungen

Streik bei Amazon in Bad Hersfeld

Streik bei Amazon in Bad Hersfeld

08.03.2019

Beim Internetversandhändler Amazon in Bad Hersfeld sind die Beschäftigten in einen Streik getreten. Dazu hat die Gewerkschaft ver.di sie aufgerufen. Begonnen haben die Mitarbeiter*innen der Frühschicht um 6 Uhr, Streikende ist 24 Uhr. Der Streik findet im Rahmen des schon länger andauernden Arbeitskampfes für die Anerkennung der Tarifverträge des Einzel- und Versandhandels Hessen statt.

 „Der internationale Frauentag ist Anlass, bei der Streikversammlung auf die Arbeitssituation der Frauen zu schauen. Bei Amazon sind fast die Hälfte der Beschäftigten Frauen“, so Gewerkschaftssekretären Mechthild Middeke, „und besonders für Frauen sind die Arbeitsbelastungen hoch. Das hängt mit dem Sortiment zusammen, das aus Bad Hersfeld geliefert wird und mit den Schichtsystemen, die besonders für alleinerziehende Mütter ein Problem sind. Amazon muss mehr tun, um körperliche und psychische Belastungen zu reduzieren.“ ver.di fordert in diesem Zusammenhang auch einen Tarifvertrag „Gute und gesunde Arbeit“.

In dem seit 2013 schwelenden Arbeitskampf, den die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft an mehreren Standorten führt, weigert sich Amazon bisher kategorisch, Tarifverträge abzuschließen.