Pressemitteilungen

Tag des öffentlichen Dienstes

Tag des öffentlichen Dienstes

22.06.2020

 Zum Tag des öffentlichen Dienstes, morgen, 23.Juni, nimmt der hessische Landesfachbereichsleiter Gemeinden, Thomas Winhold, Stellung:

„Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sind für unser Gemeinwesen unersetzlich. Sie stellen eine funktionierende Infrastruktur sicher.  An diesem Tag soll ihre Leistung besonders herausgestellt und gewürdigt werden. Personalabbau und Privatisierungen in vielen Aufgabenfeldern, einhergehend mit zu geringer Personalbemessung haben in den zurückliegenden Jahren zu Engpässen, Verlängerung von Bearbeitungszeiten, Reduzierung von Angeboten und Überlastung der Beschäftigten geführt. Dass der öffentliche Dienst im Alltag und in der Krise überhaupt funktioniert, ist der Verdienst der Beschäftigten. Gerade jetzt in der Krise zeigt sich noch deutlicher, wie wichtig ihre Arbeit zur Bewältigung des Alltags ist. Ohne die Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen in Kindertagesstätten, in der Verwaltung, in den Gesundheitsämtern, in den Krankenhäusern, bei der Feuerwehr, im öffentlichen Personen-Nahverkehr, bei den Sicherheitskräften teilweise bis über die Belastungsgrenze hinaus wären wir hierzulande nicht so gut durch die Krise gekommen. Die Kolleginnen und Kollegen handeln aus Pflichtbewusstein und setzen sich einem höheren Erkrankungsrisiko aus, um die kommunalen Einrichtungen am Laufen und Funktionieren zu halten. Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt! Leider bringen die kommunalen Arbeitgeber diesen Respekt und die gebührende Wertschätzung gerade in dieser besonderen Situation nicht entgegen. In der bevorstehenden Tarifrunde wollen sie tiefe Einschnitte in die Vergütungssysteme vornehmen. Gestern beklatschen, morgen abklatschen. Wir sagen: das darf nicht sein und werden uns mit aller Kraft dagegenstemmen. Wir fordern eine leistungs- und anforderungsgerechte Bezahlung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes. Öffentlich ist wesentlich.“

Der Tag des öffentlichen Dienstes wurde 2003 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um die Arbeit der Menschen zu honorieren, die im öffentlichen Dienst arbeiten. Mit ihrer Arbeit organisieren sie das Zusammenleben in unserer Gemeinschaft.

https://gemeinden.verdi.de/themen/oeffentlich-ist-wesentlich