Pressemitteilungen

Ministerpräsident Bouffier lädt Karstadt Betriebsrat ein

Ministerpräsident Bouffier lädt Karstadt Betriebsrat ein

06.07.2020

Nach der Protestkundgebung für den Erhalt des Karstadt-Hauses in Frankfurt auf der Zeil am 29. Juni erreichten den Betriebsrat und die Beschäftigten zahlreiche Solidaritätserklärun­gen. Ihr Ziel ist weiterhin, die Unternehmensleitung zu bewegen, sich auf echte Verhandlungen über eine Neugestaltung der Mietverträge einzulassen. Dabei könnte es für die Fortführung der Geschäfte die entscheidende Rolle spielen, dass der Vermieter angeboten hat, die Jahresmiete um mehr als eine Million Euro brutto zu senken.

Neben dem Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann sowie Abgeordneten der SPD und der LINKEN im hessischen Landtag erklärte auch der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier in einem Brief an die Unternehmensleitung der Galeria Karstadt Kaufhof zum Angebot der Mietminderung: „Mir erscheint es dringlich geboten, dieses Angebot näher zu prüfen. Im Hinblick auf die für die Beschäftigten und der immensen Bedeutung der weiteren Entwicklung und nicht zuletzt auch im Hinblick auf die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers bin ich sicher, dass Sie sich dieser Bitte nicht verschließen werden.“

Jetzt hat Volker Bouffier den Betriebsrat für Dienstag, den 7. Juli 2020, um 17 Uhr, zu einem Gespräch in die hessische Staatskanzlei eingeladen. Der Betriebsrat nimmt dieses Angebot gerne an.