Pressemitteilungen

Aktion Rastplatz

Aktion Rastplatz

13.12.2017

Auf deutschen Autobahnraststätten für Lastkraftwagen herrschen zum Teil katastrophale Zustände. Sie sind überfüllt mit Fahrzeugen, die dort tagelang stehen und deren Fahrer darin unter menschenunwürdigen Bedingungen wohnen. Ähnliches gilt für LKW-Stellplätze in Industriegebieten.

ver.di beobachtet seit geraumer Zeit, dass Fahrer aus osteuropäischen Ländern sich länger auf den Raststätten oder in den Industregebieten aufhalten, um dort auf Aufträge zu warten. Leer zurückzufahren können sie sich nicht leisten. Sie sind als Subunternehmer europaweit unterwegs, oft drei bis vier Monate am Stück und wohnen in ihren Autos. Anschließend bleiben sie drei bis vier Wochen zuhause. 

ver.di und die DGB-Beratungsstelle „Faire Mobilität“ besuchen

am Sonntag, den 17.12.
den Autobahnrasthof Medenbach Ost (bei Wiesbaden auf der A3 Richtung Köln),

um mit den Fahrern zu sprechen und sie über ihre Rechte aufzuklären.

Die Aktion beginnt um 10.30 Uhr und dauert bis 13.00 Uhr.
Von 11.00 bis 12.00 Uhr ist der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel vor Ort
, um sich ein Bild von der Situation zu machen.

Die Aktion findet statt im Rahmen eines Schwerpunkts der Beratungsstelle Faire Mobilität zur Transportbranche. Mehr dazu: