Pressemitteilungen

Strike Day statt Prime Day bei Amazon

Strike Day statt Prime Day bei Amazon

10.07.2017

 Am heutigen Montag sind Mitarbeiter des Amazon Standorts Bad Hersfeld aus der Schicht heraus in den Streik getreten. Die Arbeitsniederlegung begann um 7.30 Uhr und dauert bis zum Dienstag an. Die Streiks finden im Rahmen des schon länger schwelenden Arbeitskampfes um die Anerkennung des Branchentarifvertrags für den Einzel- und Versandhandel statt. Amazon weigert sich weiterhin, mit ver.di über eine Tarifbindung zu verhandeln.

Amazon startet ab 18:00 Uhr seinen Prime Day, bei dem den Kunden für Dienstag weltweit attraktive Angebote versprochen werden. Es wird ein hohes Bestellvolumen erwartet. Auch am Standort Bad Hersfeld wurden neue Mitarbeiter befristet eingestellt und Überstunden angesetzt. „Amazon-Beschäftigte warten weiterhin auf ihr Prime- Angebot: einen Tarifvertrag! Sie haben für ihre gute und anstrengende Arbeit eine Bezahlung und Arbeitsbedingungen nach Tarif verdient haben,“ sagte die für den Standort Bad Hersfeld zuständige Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke, „dies wollen wir am Prime Day mit einem Strike Day deutlich machen.“ 

Die Streikenden wollen ihre Forderungen mit einer Demonstration in die Öffentlichkeit tragen. Morgen um 10.30 Uhr starten zwei Demonstrationszüge von den Amazon-Verteilzentren Schloß Eichhof und Amazonstrasse in die Hersfelder Innenstadt. Die Kundgebung findet um 12.00 Uhr am Benno-Schilde-Platz statt.