Pressemitteilungen

Nochmal Streik bei Amazon

Nochmal Streik bei Amazon

16.06.2017

Auch heute hat die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten des Internet Versandhändlers Amazon in Bad Hersfeld zum Streik aufgerufen. Mitarbeiter der Frühschicht haben in den beiden Verteilzentren FRA1 und FRA3 um 9:30 Uhr die Arbeit niedergelegt. Der Streik geht bis zum Samstag, den 17.06.17 dem Arbeitsende der Spätschicht. Die Gewerkschaft ver.di fordert die Anerkennung der Branchentarifverträge für den Einzel- und Versandhandel. Bisher weigert sich das Amazon-Management, mit ver.di über eine Tarifbindung zu verhandeln. Im Rahmen der Tarifrunde des hessischen Einzel- und Versandhandels geht es auch um die Forderung nach der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge.

„Der Arbeitskampf bei Amazon ist auch Teil der aktuell laufenden Tarifrunde für den Einzel- und Versandhandel Hessen, bei der es um Einkommenssteigerungen für alle Beschäftigten des Einzelhandels geht und um die Forderung nach Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen,“, erläutert die für den Standort Bad Hersfeld zuständige Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke. „Tarifverträge sollen für alle gelten! Allgemeinverbindliche Tarifverträge für den Handel hätten zur Folge, dass Amazon sich auch daran halten müsste und sich nicht durch niedrigere Personalkosten Wettbewerbsvorteile verschaffen."